KulturKaffee
KulturKaffee

KulturKaffee Rautenkranz

Kleinkunstbühne

Galerie & Kultur

Hauptstr. 68

30916 Isernhagen

---------------------

Unsere Öffnungszeiten

Mo.-Do.+So.

14 - 18 Uhr

Genießer-

Frühstück

Montag -

Sonntag

10 - 13 Uhr
(Voranmeldung

erbeten)

 

Gern öffnen wir

für Ihre Familienfeier,

Ihr Frühstück

oder Ihre

Veranstaltung

auch außerhalb

unserer

Öffnungszeiten.

--------------------

Reservierungen

und Kartenwünsche

nehmen wir gern unter :

05139

978 90 50 /

0172 4341092

entgegen.

Nutzen Sie unser

Kontakt-

formular

oder schreiben sie eine mail

info@

rautenkranz-kultur.de

----------------

 

 

Herzlich willkommen im KulturKaffee Rautenkranz             2015 10 Jahre in Isernhagen

Am Rand von Hannover mitten im schönsten und längsten Fachwerk-„Dorf“ Europas befindet sich ein kunstverzauberter kulinarischer Ort zum Wohlfühlen mit Kleinkunstbühne und einer Galerie mit wechselden Ausstellungen, zum Kaffeegenießen und zum kunstvollen Leben.

Neben einem vielseitigen Frühstücksangebot sorgen hausgemachte regionale Kuchenspezialitäten und erlesene Kaffeespezialitäten für das leibliche Wohl in diesem Kaffee.

Die schönen hellen Räumlichkeiten in dem Fachwerkhaus mit KaffeeGarten bilden einen stilvollen Rahmen: nicht nur für Familienfeiern und gesellige Kaffeerunden, sondern auch für Kunst und Kultur.

Das KulturKaffee Rautenkranz in Isernhagen bietet neben Kaffee - und Kuchenspezialitäten, ein ausgesuchtes Kulturprogramm mit Jazz, Kleinkunst, Chansons, Klassik, Autorenlesungen und  Kabarett.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Karin und Stefan Rautenkranz

----------------------------------------------------------------

Montag 03. Oktober 2016 20:00 Uhr JazzZeit

Pertiet und Gäste

Gottfried Böttcher & Henning Pertiet

 

BOOGIE- WOOGIE- SESSION

 

In einem spannenden Konzert treffen zwei Größen der deutschen 
Boogie -Szene aufeinander. Sie verstehen es, Boogie Woogie mit Jazz 
kongenial zu verbinden. . Sie versprechen Jazz, Blues, Boogie Woogie und Ragtime vom Feinsten. Ein herausragendes Konzerterlebnis mit zwei der besten Jazzpianisten Deutschlands - Perfektionismus gepaart mit Improvisation.

 

Gottfried Böttger

Die ersten musikalischen Töne der legendären NDR-Talkshow „3nach9“ kamen 1974 von Gottfried Böttger und seinem Ragtime-Klavier.

Seitdem und bis Ende 2014 sorgte er in der monatlichen TV-Sendung für das

musikalische Rahmenprogramm und stand dort mit unzähligen Künstlern, u.a. Klaus Doldinger, Tom Jones, Sting, Peter Herboltzheimer, Ben Becker, Götz Alsmann, Peter Maffay oder dem Klassik-Pianisten Lang Lang gemeinsam auf der Bühne.

1949 in Hamburg geboren, erhielt er mit sechs Jahren den ersten Klavierunterricht, bestritt bereits ein Jahr später den öffentlichen Auftritt und gründete im Alter von dreizehn Jahren seine erste eigene Jazzband. 1969 bildete sich um ihn die Jazz-Pop-Gruppe „Leinemann“ und kurz darauf die „Rentnerband“, es folgten mehrere Schallplattenproduktionen.

1973 gründete Gottfried Böttger zusammen mit seinem damaligen Mitbewohner Udo Lindenberg das legendäre „Panik-Orchester"!

Gottfried Böttger arbeitete mit zahlreichen Künstlern unterschiedlichster Genres zusammen, wie z.B. mit Memphis Slim, Champion Jack Dupree und Joe Pentzlin, spielte die CD "Groovology" mit der Boogie-Woogie-Legende

Axel Zwingenberger ein, aber auch CD-Produktionen aus den Bereichen Ragtime, Jazz und Gospel.

Henning Pertiet

ist seit vielen Jahren eine feste Größe der europäischen Blues & Boogie-Szene.

Schon im Alter von 12 Jahren bekam er die erste Dosis Gottfried Böttger injiziert.Henning Pertiets vierjähriges Engagement in den 1990er Jahren als fester Pianist der österreichischen Mojo Blues Band, die zu den bedeutendsten europäischen Blues-Formationen gehört, haben aus ihm einen gereiften und stilsicheren Pianisten gemacht, der ein ganz eigenständiges musikalisches Profil entwickelt hat. Er teilte die Bühne mit vielen internationalen Stars des Genres wie z.B. Axel Zwingenberger, Vince Weber, Abi Wallenstein, Louisiana Red, Jan Harrington, Angela Brown.

2011 und 2015 wurde er für den German Blues Award nominiert. Die Pfade des reinen Boogie-Woogie-Pianisten hat er schon lange verlassen und geht als Grenzgänger zwischen Jazz, Blues und Boogie in seinen zahlreichen Eigenkompositionen und Improvisationen gerne auch neue Wege.

 

Der bekannte österreichische Pianist Martin Pyrker über Henning Pertiet:

„Hennings Stil hat mich seit jeher schwer beeindruckt - es gibt nicht viele Pianisten, denen man ein absolut eigenständiges Spiel nachsagen kann, das ist bei ihm der Fall: Henning Pertiet ist unverwechselbar!“

 

Zitat Axel Zwingenberger:

"Henning Pertiet hat mehr Blues im kleinen Finger als manch

anderer in der ganzen Hand".

 

Eintritt VVK € 25,00 AK € 28,00

 

Einlass ab 18.30 mit der Möglichkeit sich kulinarisch auf den Abend einzustimmen.

 

KulturKaffee Rautenkranz, Hauptstr. 68, 30916 Isernhagen

Voranmeldungen und Reservierungen unter 05139 978 90 50/0172 434 10 92 oder unter info@rautenkranz-kultur.de

--------------------------------------------------------------------------

Freitag 07. Oktober 2016 20:00 Uhr LiteraturZeit

 

Oliver Lück

Flaschenpostgeschichten

Von Menschen, ihren Briefen und der Ostsee

In Zeiten von Twitter und WhatsApp-Gruppen wirkt eine Flaschenpost wie ein Relikt aus einer anderen Welt – dabei ist sie genau das Gegenteil: Sie ist zeitlos. Und grenzenlos. Sie ist wie ein Schatz. Wie eine Zeitkapsel hütet sie Wünsche und Hoffnungen – manchmal nur ein paar Tage, meist viele Jahre, oft für immer. Wer einen Brief schreibt, diesen in eine Flasche steckt und ins Meer wirft, schickt seine Gedanken auf eine ungewisse Zeitreise. Zwei Jahre ist der Journalist und Fotograf Oliver Lück durch die Länder der Ostsee gereist. Ausgangspunkt ist eine Frau in Lettland, die am Strand vor ihrer Haustür fast 40 Flaschenpostbriefe gefunden, allerdings nie eine Antwort geschrieben hat. Das hat Oliver Lück getan, oft viele Jahre nach dem Fund. Er wollte wissen, wer hinter den Nachrichten aus dem Meer steckt. Und seine Recherche nimmt ungeahnte Ausmaße an: Er trifft Schriftsteller und Erfinder, Meeresforscher und Strandpolizisten. Er begegnet einem schwedischen Fischer, der auf einer entlegenen Insel lebt und dort mehr als 100 Flaschen mit Post entdeckt hat. Er lernt einen Flaschenpostredakteur aus Kiel kennen, der eine Zeitung herausgibt, die man nicht kaufen, aber finden kann. Auf Rügen besucht er einen Mann, der fast jedes Wochenende Flaschenpost verschickt und schon 30 Antworten aus sieben Ländern bekommen hat. In Kopenhagen folgt er der Spur einer jungen Dänin, die sechs Sprachen spricht und eine zweite Heimat in Tansania gefunden hat. Und auf Bornholm zeigt ihm ein alter Leuchtturmwärter 200 Briefe, die er seit 1971 am Strand gesammelt hat – die meisten aus DDR-Zeiten. Immer mehr Flaschenpost taucht auf. Und hinter jedem Brief stecken ein Mensch und seine Geschichte. Am Ende hat Oliver Lück eine Auswahl von fast 300 Briefen. Rund 100 Absender erreicht er noch. Er taucht ein in ein Meer voller Geschichten. Die spannendsten Erzählungen haben nun den Weg in sein neues Buch gefunden: Flaschenpostgeschichten zeigt, wie die Ostsee auf ungewöhnliche Weise Menschen verbindet. Ostsee ist Postsee!Eine berührende, warmherzige Lektüre, nicht nur für den Urlaub.

Zum Autor: Oliver Lück, Jahrgang 1973, ist Journalist und Fotograf. Seit 20 Jahren schreibt er für Magazine und Tageszeitungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sein erstes Buch Neues vom Nachbarn – 26 Länder, 26 Menschen ist 2012 im Rowohlt Verlag erschienen. Mehr unter: www.lueckundlocke.de

Eintritt VVK € 10,00 AK € 12,00
Einlass ab 18.30 mit der Möglichkeit sich kulinarisch auf den Abend einzustimmen.

KulturKaffee Rautenkranz, Hauptstr. 68, 30916 Isernhagen
Voranmeldungen und Reservierungen unter 05139 978 90 50/0172 434 10 92 oder unter info@rautenkranz-kultur.de

...........................................................................................

 

Weiter Termine bis 2017 finden sie unter "VERANSTALTUNGEN"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KulturKaffee Rautenkranz