KulturKaffee Rautenkranz KleinKunstBühne Isernhagen
    KulturKaffee RautenkranzKleinKunstBühne Isernhagen

KulturKaffee  Rautenkranz

 

Kleinkunstbühne

Galerie

Kulinarisches

 

Hauptstr. 68

30916 Isernhagen

-----------------

Unsere Öffnungszeiten:

 

Jeden Sonntag

14:00-18:00 Uhr.

 

 

Genießerfrühstück

jeden Sonntag nach Voranmeldung

10:00-13:00 Uhr.

Genießerfrühstück

Mo - Sa ab zehn Personen nach Voranmeldung

10:00-13:00 Uhr.

 

Reservierungen

und Kartenwünsche

nehmen wir gerne unter :

05139

978 90 50 /

0172 4341092

entgegen.

Nutzen Sie unser

Kontakt-

formular

oder schreiben sie uns eine mail unter:

info@

rautenkranz-kultur.de

-------------------

 

 

     GALERIE IM KULTURKAFFEE

Sonntag 19.06.2022 17:00 Uhr Vernissage

 

ERKUNDUNGEN

Uta Oesterheld-Petry Malerei und Grafik

 

Zur dritten Ausstellung des Jahres 2022 laden Karin und Stefan Rautenkranz in ihre Galerie in Isernhagen FB, Hauptstr.68 vom 19.06. bis 21.08.2022 mit Malerei und Grafik von Uta Oesterheld-Petry ein.

 

Die Ausstellung »Erkundungen« zeigt Malerei in Ölfarben und handgedruckte malerisch bearbeitete Monotypien.

Sie dokumentiert Erkundungsbewegungen zu verschiedenen Themen, zu Erinnerungen an entfernte Orte, in die verwirrende Welt der Reflektionen, wie auch in phantastische pflanzliche Welten.

Der Werkzyklus „temps“ bezieht sich auf diese Doppeldeutigkeit des französischen Wortes. Es bedeutet sowohl Zeit, als auch Wetter - Erinnerung, Reflektion einer bestimmten Licht-Stimmung im Fluss der Zeit. »Flora« zeigt imaginäre pflanzliche Strukturen. Beide Werkzyklen sind in der Zeit des Rückzuges während der Monate der Pandemie entstanden. »Metamorphosen« - Wandlungen der Natur und des Menschen, dynamische, transformative Prozesse werden in den gezeigten Monotypien untersucht. Die zarten grafischen Blätter spüren den analogen Strukturen in Pflanzen-, Tier- und Menschenwelt nach. Sie spiegeln Anthropomorphes, stehen zugleich für die Suche nach elementaren Zusammenhängen alles Lebendigen.

 

Uta Oesterheld-Petry lebt und arbeitet als freiberufliche Künstlerin in Heilbad Heiligenstadt. Sie ist organisiert in den Netzwerken GEDOK Niedersachsen Hannover, Kunstwestthüringer e.V., dem Verband Bildender Künstler*innen in Thüringen und dem BBK (Bundesverband Bildender Künstler) Kassel Nordhessen.

Ein wichtiger Teil ihres Studiums an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle war das Naturstudium. Dieses genaue Hinschauen auf die Formen, Strukturen, Proportionen und Farben prägen noch heute ihren Blick auf die Welt und ihre künstlerische Arbeit. Eine weitere Quelle ihres künstlerischen Schaffens ist die Aufmerksamkeit auf die Innenwelten, das Interesse für das Wesen der Dinge.

Die Themen ihrer künstlerischen Auseinandersetzung sind sehr vielfältig. Interessant findet sie Spannungsfelder von Nähe und Ferne, Vertrautheit und Fremdheit, Gewachsenem und Konstruiertem. Inspiration für ihre Arbeiten ist oft die Begegnung mit Menschen hier und auf ihren Reisen und ihre Erfahrungen in und mit der Natur.

 

Sie arbeitet sowohl mit Tempera als auch mit Öl- und Acrylfarben. Als Hintergrund für den Malprozess ist das Zeichnen für sie essentiell. In der malerischen Umsetzung bleibt das Gegenständliche mal klar erkennbar, in anderen Werken löst es sich aber auch vom Konkreten. Neben ihrem Schwerpunkt Malerei wendet sie verschiedene druckgrafische Techniken an, so die Monotypie und den Holzschnitt.

Ihre Arbeiten konnte sie in einer Reihe thematischer Einzelausstellungen präsentieren, so in Heiligenstadt, Bad Gandersheim, Bad Langensalza, Kassel, Göttingen, Hannover, Mühlhausen, war auf der Kunstmesse in der documenta-Halle in Kassel vertreten und beim Denkmal-Kunst-Festival in Hann. Münden. Außerdem war sie an zahlreichen regionalen und überregionalen Gemeinschaftsausstellungen beteiligt u.a. an der Ausstellung „Natur-Mensch“ des Nationalparks Harz in St. Andreasberg, im Schloss Willebadessen, in Erfurt, mit Installationen in den Glashäusern auf der Insel Wilhelmstein im Steinhuder Meer, in der Kröpke-Uhr und „Weißen Halle“ des Kulturzentrums Eisfabrik in Hannover. Sie hat am BBK-Ausstellungsprojekte „Zeitgleich-Zeitzeichen“ teilgenommen, das in vielen Städten zeitgleich gelaufen ist, in Kassel fand die Schau im Kulturbahnhof statt. Auch in Kassel lief die BBK-Ausstellung „EDITION Multiple IV“.

 

„…die Künstlerin, die in ihren Arbeiten von faszinierenden Naturschauspielen erzählt, die in der Nahaufnahme sichtbar werden, von Körpern und Gesichtern, die dabei austreiben, von Schmetterlingen, die sich aus herabfallenden Blütenblättern bilden, von der Krümmung eines Zweiges, und wie er nun die Gestalt einer alten Frau annimmt. Da geraten zwei Äste aneinander und schon meint man, darin ein Paar zu entdecken, dass sie leise etwas zuflüstert. Da rumoren Puppenköpfe und Fabelwesen und gespenstische Gestalten mit aufgerissenen Mäulern, die an Gestalten von Hieronymus Bosch erinnern und an das was Mensch und Natur auch in ihren Deformationen antreibt. Es ist eine fantastische Welt, die sich hier in ihrem Reichtum an Formen und schöpferischen Facetten offenbart und dabei natürlich auch die Fantasie des Betrachters beflügelt, der Vertrautes und Befremdendes entdecken kann, wenn er sich auf diese inspirierende Forschungsreise begibt.“ Tina Fibiger, Kulturjournalistin Göttingen

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Sonntags 14:00 bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung.

 

Ausstellungsdauer:

19.Juni 2022 bis 21.August 2022

 

Eintritt frei

Veranstalter:

KulturKaffee Rautenkranz,

Hauptstr.68, 30916 Isernhagen

......................................................................................

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KulturKaffee Rautenkranz